Unsere naturnahe Bienenhaltung

honig wien

 

Wir halten unsere wiener Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen. Dadurch kommen unsere Bienen gesund über den Winter und können ein hochwertiges, gesundes Lebensmittel produzieren.

Wiener Souveniers

 

 

Wir verwenden nur so viel Rauch, wie unbedingt nötig. So werden die Bienen nicht unnötig gestresst und unser Wiener Honig wird nicht mit Raucharomen belastet. Man schmeckt den Unterschied.

Souveniers Wien

 

Wir geben unseren Bienen immer die Möglichkeit, Freibau zu errichten. Das bedeutet, dass sie sich selbst aussuchen können, wie sie ihre Waben bauen. Sie können so ihr natürliches Verhalten ausüben und sind dadurch sanfter. Für uns ist es dafür oft nicht so einfach. Zusätzlich bringen wir ausschließlich BIO-Zertifiziertes Wachs in die Völker ein.

Varroa- Milbe

 

Gegen die Varroamilbe, einen um 1980 eingeschleppten Bienenschädling, behandeln wir unsere Völker mit organischen Säuren (Ameisensäure, Oxalsäure). Zusätzlich setzen wir mechanische Methoden ein, wie die Entnahme der Drohnenbrut. In dieser befinden sich besonders viele Milben. Auf dem Bild sieht man eine befallene Drohnenlarve.

Kaiserin Sisi

 

Wir kaufen keine Reinzuchtköniginnen zu. Die Bienen unserer gesündesten Völker ziehen sich die Königinnen selber nach. So bekommen wir Völker natürlicher Auslese, die an den Standort angepasst sind. Diese Ökotypen bringen vielleicht etwas weniger Honig als die Völker einer Reinzuchtkönigin, dafür sind sie wesentlich widerstandsfähiger und gesünder.

Wir versuchen unsere Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen.Wir versuchen unsere Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen.Wir versuchen unsere Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen.Wir versuchen unsere Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen.Wir versuchen unsere Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen.Wir versuchen unsere Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen.Wir versuchen unsere Bienen so naturnah und artgerecht wie möglich zu halten. Besonders wichtig ist daher, dass wir niemals den gesamten Honig entnehmen, sondern immer mindestens ein Drittel im Volk belassen.wiener bienen, wiener honig, bienen, honig, gesundwiener bienen, wiener honig, bienen, honig, gesundwiener bienen, wiener honig, bienen, honig, gesundwiener bienen, wiener honig, bienen, honig, gesundNaturnahe BienenhaltungNaturnahe BienenhaltungNaturnahe Bienenhaltung